Home Suche Kontakt Sitemap
 

             
 Home

 Leitbild

 Team

 Tätigkeitsfelder

 Eventorganisation

 Ligamanagement

 Mediaservice & PR

 Sponsorenservice & PR

 Multimedia-Service

 Consulting

 Auszeichnungen

 Referenzen

 Presse Download

 Partner

 Kontakt

 Impressum

 Anfahrt

 

 
 

 

Auch die Raiffeisen Fürstenfeld Panthers absolvierten in den vergangenen Tagen bereits zwei Vorbereitungsspiele. Zunächst traf die Truppe von Radomir Mijanovic auswärts auf Egis Körmend, zwei Tage später empfing der Meister der Admiral Basketball Bundesliga von 2008 die rumänische Mannschaft Timisoara.

Gegen Körmend - wo seit dieser Saison Ex-WBC Guard Wesley Channels unter Vertrag steht - unterlagen Marko Car & Co deutlich mit 64:92 (32:45). "Abstimmungsprobleme und am Ende schwindende Kräfte" gaben den Ausschlag für diese Niederlage, heißt es von den Panthers. Dabei war der Auftakt vielversprechend - vor allem der ins 3. Viertel. Denn die 13 Punkte Rückstand von vor der Pause wurden binnen 5 Minuten in einen Zwei-Punkt-Rückstand verwandelt (51:53). Mehr ging dann jedoch nicht mehr. In den restlichen Minuten hatten die Panthers "gar nichts mehr entgegenzusetzen" und verloren.

Im zweiten Testspiel gegen Timisoara starteten die Panthers mit den Neuzugängen Ochsenhofer, Neudecker und Cigoja - sowie den bewährten Kräften Car und Ware. Speziell in der ersten Halbzeit klappte ein "hervorragendes Teamplay" und brachte eine 46:37-Führung. In der zweiten Halbzeit machte sich bei den Panthers "harte Trainings und fehlende Spielpraxis" bemerkbar. Timisoara holte Punkt um Punkt auf, um schlussendlich knapp die Oberhand zu bekommen.

Raiffeisen Fürstenfeld Panthers - BC Timisoara 75:77 (46:37)
Scorer Panthers: Blazan 15, Ware 14, Car 13,  Caldwell 13, Cigoja 8, Radakovics 6, Ochsenhofer 4;