Home Suche Kontakt Sitemap
 

             
 Home

 Leitbild

 Team

 Tätigkeitsfelder

 Eventorganisation

 Ligamanagement

 Mediaservice & PR

 Sponsorenservice & PR

 Multimedia-Service

 Consulting

 Auszeichnungen

 Referenzen

 Presse Download

 Partner

 Kontakt

 Impressum

 Anfahrt

 

 
 

 

15 03 28 klette stazicDer WBC (Tilo Klette, links) setzt sich gegen den BC (Stjepan Stazic) durchAuch der Flyeralarm-Cup der ADMIRAL Basketball Bundesliga befolgt die vielzitierten "anderen Gesetze im Pokal": Denn nach fünf Meisterschafts-Niederlagen in Folge steht der als Außenseiter in das Turnier gestartete WBC Raiffeisen Wels nach einem Erfolg über den BC Zepter Vienna im Finale. Dort warten nun die magnofit Güssing Knights, die sich gegen die ece bulls Kapfernberg durchsetzen konnten. Entgegen den Erwartungen war diese Begegnung einseitiger als das Duell Wels gegen Wien. Denn der Cupsieger konnte nur selten an seine Leistung vom Meisterschaftsspiel am Montag anschließen und rannte so oft einem zweistelligen Rückstand nach. Die Begegnung zwischen dem WBC und dem BC sah auch meistens eine Mannschaft voran, und zwar die Oberösterreicher. Doch mit ihrer Schlussattacke konnten die Hauptstädter in der 39. Minute mit 83:82 die Führung übernehmen. Der WBC antwortete aber mit einen 7:0-Lauf und konnte so den Finaleinzug fixieren. Dort sind die Oberösterreicher wohl wieder der Underdog, im Gegensatz zu den Burgenländern konnten sie den Pokal aber bereits einmal holen, und zwar 2006. Auch 2009 standen die Welser im Finale, während für Güssing morgen um 17:00 Uhr das erste Cup-Endspiel der Vereinsgeschichte ansteht.